Messebeteiligung Interior Lifestyle China 2017

Eine aufstrebende Mittel- und Oberschicht und die positive Verknüpfung zu Produkten „Made in Germany“ sind zwei der Gründe die feinmechanischen Messgeräte aus dem Hause FISCHER Händlern und weiterem interessierten Publikum in China persönlich zu präsentieren. 

Um dies zu realisieren stellten wir in diesem Jahr erstmalig auf der „INTERIOR LIFESTYLE CHINA 2017“ aus, im Rahmen des deutschen Gemeinschaftsstandes.Ein Zeichen dafür, dass unsere Produkte auch für den asiatischen Markt interessant sind, stellte die Nominierung unserer neuen Wetterstation 3742 und des Tischaufstellers aus der COCKPIT-Serie zum „Home Style Award 2017“ dar.

Die Messe fand vom 14. bis 16.09.2017 im Shanghai Exhibition Centre statt.

Unterstützt wurde die Beteiligung auch durch die Sächsische Aufbaubank und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

 

Ergänzung: Wir haben nun auch einige Bilder auf unserer Facebook-Seite hochgeladen: https://www.facebook.com/1678843075730808/photos/?tab=album&album_id=1957899947825118

Ankündigung Messebeteiligung Interior Lifestyle China 2017

Unter dem Slogan „Gutes aus Deutschland“ werden in China hochwertige Produkte namhafter deutscher Marken und Manufakturen angeboten, seit dem zurückliegenden Jahr auch Messinstrumente aus dem Hause FISCHER.

Um die Präsenz auf dem chinesischen Markt weiter zu stärken, wird FISCHER in diesem Jahr erstmalig auf der „INTERIOR LIFESTYLE CHINA 2017“ ausstellen, im Rahmen des deutschen Gemeinschaftsstandes.

Die Messe findet in der Zeit vom 14. bis 16.09.2017 im Shanghai Exhibition Centre statt.

Die Teilnahme wird zudem durch die Sächsische Aufbaubank und die Europäische Union gefördert. Weitere Informationen zum Programm durch Klick auf den Banner:

Kommunaler Klimaschutz

Wir gratulieren Claus Schrick zur Ernennung zum Klimaschutzmanager des Monats durch die Nationale Klimaschutzinitiative.

Herr Schrick ist Klimaschutzmanager der Landeshauptstadt Saarbrücken und Verantwortlicher für das gemeinsame Projekt der Raumklimastationen in Kindergärten und Schulen [Blog-Beitrag vom 11.08.2016]. Darüber berichtete auch das Umweltmagazin Saar unter der Überschrift „Leuchttürme des kommunalen Klimaschutzes“ [Blog-Beitrag vom 20.01.2017].

Vorstellung des Projektes Raumklimastation für KiTas und Grundschulen auf der internationalen Jahreskonferenz des Klima-Bündnis in Krems an der Donau

Den entsprechenden Bericht samt Interview finden sie hier auf der Seite der Initiative.

Technische Daten des Messinstrumentes.

Neues Produkt: Tisch-Wetterstation

Durch das wetterliche Hin und Her der letzten Zeit und dem zunehmenden blinden Vertrauen vieler Menschen auf „das was im Smartphone angezeigt wird“, wurden wir motiviert den Blick wieder mehr auf die physikalischen Zusammenhänge unserer Umwelt zu lenken.

Diese Herausforderung annehmend, setzten wir uns das Ziel etwas besonderes zu schaffen. Ausgedrückt im verwendeten Material, im Design sowie der Umsetzung in der Produktion.

Wir haben unsere drei Messwerke Barometer, Hygrometer und Thermometer in einen drehbaren Acrylglas-Zylinder angeordnet und diesen auf einen aufwändig gefertigten Ständer aus Aluminium montiert.

Zur Wahl stehen die Farbvarianten gold und gold+silber.

Um das Besondere der neuen Wetterstation zu unterstreichen, wird diese in einem eigens dafür entworfenem und von Hand gefertigtem Holzkästchen angeboten.

Zunächst werden wir diese exklusive Sonderedition ausschließlich in unserem Online-Shop anbieten.

 

Fischer und die Kunstsammlungen Chemnitz

Im Rahmen der monatlichen Vortragsreihe des Marketing-Club Chemnitz e.V. wurde am 06.03.2017 in die Chemnitzer Kunstsammlungen eingeladen.

Der Vortrag mit dem Thema „Marketing der Kunstsammlungen Chemnitz“ wurde von der Generaldirektorin des Hauses, Frau Dr. phil. h.c. Ingrid Mössinger, persönlich gehalten.

Als Dank und Zeichen der Anerkennung wurde der Rednerin am Ende der Veranstaltung eine Wetterstation aus der Produktion von FISCHER überreicht, „da nicht nur Bilder, sondern auch das uns umgebende Klima zu unserem Wohlbefinden maßgeblich beitragen“ so die Worte von André Grunewald, dem Leiter des Abends.

Bitte folgen Sie den jeweiligen Links zu weiterführenden Informationen zu den Kunstsammlungen Chemnitz und zum Marketing-Club Chemnitz.

Ambiente 2017

Auch in diesem Jahr waren wir mit unseren bewährten Produkten und den neuen Modellen auf der AMBIENTE in Frankfurt am Main.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für die netten und anregenden Gespräche und freuen uns auf eine (weiterhin) gute Zusammenarbeit.

Leuchttürme des kommunalen Klimaschutzes

Das Umweltmagazin Saar berichtet in seiner Ausgabe 4/2016 über besondere Projekte im kommunalen Umweltschutz.

Mit dabei (Seite 15): das Projekt der Raumklimastationen für Kindertagesstätten und Grundschulen [Blog-Beitrag], bei dem die KiTas und Grundschulen der Landeshauptstadt Saarbrücken mit einer Variante der Wohnklima-Hygrometer von FISCHER auf einer eigens dafür entworfenen Hartschaumplatte ausgestattet wurden. 

Vorstellung des Projektes Raumklimastation für KiTas und Grundschulen auf der internationalen Jahreskonferenz des Klima-Bündnis in Krems an der Donau

Vorstellung des Projektes Raumklimastation für KiTas und Grundschulen auf der internationalen Jahreskonferenz des Klima-Bündnis in Krems an der Donau 2016

„Ziele sind die frühkindliche Umweltbildung, die Entwicklung für ein Verständnis für Zusammenhänge der Natur und ein Bewusstsein für den Umweltschutz. Die Ausstattung der KiTas und Grundschulen mit den Raumklimastationen leistet dabei einen wichtigen Beitrag um bereits den Kindern dieses Wissen spielerisch zu vermitteln. Durch die bildhafte Gestaltung der Platte können somit auch die Kleinsten, ohne das Wissen von Zahlen und Buchstaben und deren Bedeutung, ihr Raumklima im Blick behalten.“ so Claus Schrick, Klimaschutzmanager der Landeshauptstadt Saarbrücken. Nach dem ersten halben Jahr zieht er eine positive Bilanz und hofft, dass das Projekt viele Nachahmer findet und auch in anderen Städten und Gemeinden umgesetzt wird. 

Die Wahl ist dabei nicht zufällig auf die Messgeräte von FISCHER gefallen: „Durch die Verwendung der mechanischen und somit nahezu wartungsfreien Messgeräte von FISCHER, ersparen wir unseren Pädagogen auch den regelmäßigen Wechsel der Batterien und leisten somit einen weiterer Beitrag für den Umweltschutz.“ so der Diplom-Ingenieur Schrick.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Archiv des BUND Saarland e.V. zum Download unter dem Punkt „Schwerpunkt: Klimaschutz in Städten und Gemeinden“ (pdf, 9 MB).

Technische Daten des Messinstrumentes.

 

Sie möchten ein ähnliches Projekt auch in Ihrer Stadt, Gemeinde oder Organisation umsetzen?
Ihr Ansprechpartner:
Christian Fritzsche
christian.fritzsche@fischer-barometer.de
037341 487 21