FISCHER Wohnklima-Hygrometer 1222-01

Seit Jahren wird das FISCHER Wohnklima-Hygrometer mit Thermometer in zahlreichen Wohnräumen, Büros, Kindertagesstätten etc. zur Überwachung des Raumklimas eingesetzt. Leicht verständlich zeigt es die optimalen Klimawerte in Abhängigkeit von Jahreszeit und Temperatur.
Diesen Vorteil haben wir nun mit den Vorzügen eines Comfortmeters verbunden. Durch die gekreuzten Zeiger von Hygrometer und Thermometer werden gesunde Raumklimawerte besonders gut visualisiert: Liegt der Zeiger-Schnittpunkt innerhalb der grünen Felder, ist auch beim Raumklima alles „im grünen Bereich“.

FISCHER 1222-01 Wohnklima-Hygrometer mit Thermometer

Haarhygrometer synthetic, kombiniert mit Bimetall-Thermometer zur Messung des Raumklimas.  Edelstahlgehäuse, Durchmesser 130 mm. Made in Germany.

zum Online Shop

Gesundes Klima durch Hygrometer

Von Johannes Zink

In der Heizperiode wird es in heutigen Wohnungen oft zu feucht, da aus Gründen von Schallschutz und Energiekosten Fenster und Türen sehr dicht schließen. Wenn keine ausreichende Wohnungslüftung erfolgt, dann ist insbesondere in älteren Gebäuden nicht selten Schimmelbildung die Folge. Das lässt sich leicht vermeiden, wenn man sein Raumklima kennt. Um beim Autofahren die Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten zu können, benutzt man ein Tachometer. Wer sich über die Wohnfeuchte orientieren möchte, der kann dies mit Hilfe eines Hygrometers tun. Denn auch hier gibt es klar definierte Grenzen, um gesund um schimmelfrei wohnen zu können.
Bei Einhaltung von 40-50% relativer Feuchte in den kalten Wintermonaten (bei 19-21°C Raumtemperatur) ist Schimmelbildung nahezu ausgeschlossen, so lange keine Baumängel oder ungünstige Möblierung vorliegen. Weil wärmere Luft mehr Feuchte aufnimmt, sind in den milden Übergangsmonaten 50-60% relative Feuchte in Wohnungen normal. Eine Kontrolle ist ohne ein Hygrometer nicht möglich. Um diese Werte auch einzuhalten, hat es sich bewährt, mindestens drei Mal täglich gründlich, d. h. mit ganz geöffneten Fenstern zu lüften. Das geht immer, etwa morgens beim Aufstehen, nachmittags beim Heimkommen und abends beim Schlafengehen. Im Herbst sind 10-15 Minuten Lüftungsdauer erforderlich, bei kalten Wintertemperaturen genügen maximal 5 Minuten. Werden die genannten Grenzwerte auf dem Hygrometer öfter überschritten, so ist das ein Zeichen dafür, dass zusätzlich gelüftet werden sollte. Ohne Hygrometer könnte man diesen Bedarf garnicht erkennen.

Wohnklima-Hygrometer
Ein spezieller Einsatzbereich ist beim Wohnklima die Vermeidung des Schimmelrisikos. Dieser kann in Herbst und Winter leicht entstehen, wenn erhöhte Luftfeuchtigkeit an kalten Stellen der Baukonstruktion kondensiert. Das informative Zifferblatt des „Wohnklima-Hygrometers“ befähigt den Anwender dazu, jederzeit eine erhöhte Wohnfeuchte zu erkennen, sowohl in kalten und warmen Räumen. Hierzu werden in Thermometer- und Hygrometerskala drei Temperaturzonen farblich unterschieden. Bei Überschreiten des empfohlenen Feuchtebereichs hilft Fensterlüftung während der Heizperiode, die Wohnfeuchte zu regulieren und Schimmel zu vermeiden.

Verfasser:
Dipl.-Ing. Johannes Zink | Schimmel-Beratung Nord | Steindamm 70 e | 22844 Norderstedt
Web: www.schimmel-beratung.de
E-Mail: zink@schimmel-beratung.de

BJDW – Beijing Design Week

Nahezu zeitgleich mit der Beteiligung an der INTERIOR LIFESTYLE CHINA (14. bis 16.09.2017 in Shanghai) wird sich FISCHER auf der BJDW – Beijing Design Week präsentieren.

Die größte Messe für Design- und Kreativ-Wirtschaft auf dem asiatischen Markt findet vom 21. bis zum 25. September 2017 statt.

Die Beteiligung erfolgt im Rahmen der Worldtour “Handmade in Germany 2017“.

Weitere Informationen

 

Kommunaler Klimaschutz

Wir gratulieren Claus Schrick zur Ernennung zum Klimaschutzmanager des Monats durch die Nationale Klimaschutzinitiative.

Herr Schrick ist Klimaschutzmanager der Landeshauptstadt Saarbrücken und Verantwortlicher für das gemeinsame Projekt der Raumklimastationen in Kindergärten und Schulen [Blog-Beitrag vom 11.08.2016]. Darüber berichtete auch das Umweltmagazin Saar unter der Überschrift „Leuchttürme des kommunalen Klimaschutzes“ [Blog-Beitrag vom 20.01.2017].

Vorstellung des Projektes Raumklimastation für KiTas und Grundschulen auf der internationalen Jahreskonferenz des Klima-Bündnis in Krems an der Donau

Den entsprechenden Bericht samt Interview finden sie hier auf der Seite der Initiative.

Technische Daten des Messinstrumentes.

Leuchttürme des kommunalen Klimaschutzes

Das Umweltmagazin Saar berichtet in seiner Ausgabe 4/2016 über besondere Projekte im kommunalen Umweltschutz.

Mit dabei (Seite 15): das Projekt der Raumklimastationen für Kindertagesstätten und Grundschulen [Blog-Beitrag], bei dem die KiTas und Grundschulen der Landeshauptstadt Saarbrücken mit einer Variante der Wohnklima-Hygrometer von FISCHER auf einer eigens dafür entworfenen Hartschaumplatte ausgestattet wurden. 

Vorstellung des Projektes Raumklimastation für KiTas und Grundschulen auf der internationalen Jahreskonferenz des Klima-Bündnis in Krems an der Donau

Vorstellung des Projektes Raumklimastation für KiTas und Grundschulen auf der internationalen Jahreskonferenz des Klima-Bündnis in Krems an der Donau 2016

„Ziele sind die frühkindliche Umweltbildung, die Entwicklung für ein Verständnis für Zusammenhänge der Natur und ein Bewusstsein für den Umweltschutz. Die Ausstattung der KiTas und Grundschulen mit den Raumklimastationen leistet dabei einen wichtigen Beitrag um bereits den Kindern dieses Wissen spielerisch zu vermitteln. Durch die bildhafte Gestaltung der Platte können somit auch die Kleinsten, ohne das Wissen von Zahlen und Buchstaben und deren Bedeutung, ihr Raumklima im Blick behalten.“ so Claus Schrick, Klimaschutzmanager der Landeshauptstadt Saarbrücken. Nach dem ersten halben Jahr zieht er eine positive Bilanz und hofft, dass das Projekt viele Nachahmer findet und auch in anderen Städten und Gemeinden umgesetzt wird. 

Die Wahl ist dabei nicht zufällig auf die Messgeräte von FISCHER gefallen: „Durch die Verwendung der mechanischen und somit nahezu wartungsfreien Messgeräte von FISCHER, ersparen wir unseren Pädagogen auch den regelmäßigen Wechsel der Batterien und leisten somit einen weiterer Beitrag für den Umweltschutz.“ so der Diplom-Ingenieur Schrick.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Archiv des BUND Saarland e.V. zum Download unter dem Punkt „Schwerpunkt: Klimaschutz in Städten und Gemeinden“ (pdf, 9 MB).

Technische Daten des Messinstrumentes.

 

Sie möchten ein ähnliches Projekt auch in Ihrer Stadt, Gemeinde oder Organisation umsetzen?
Ihr Ansprechpartner:
Christian Fritzsche
christian.fritzsche@fischer-barometer.de
037341 487 21

Produktneuheit: Tischaufsteller zur Cockpit-Serie

Die Wetterstation COCKPIT wird künftig zu einer Serie erweitert und durch neu entwickelte Tischaufsteller ergänzt. 

1580_Cockpit_Seite

Durch das ausgeklügelte Design der seitlichen Verzahnung lassen sich die einzelnen Messinstrumente beliebig zu einer individuellen Wetterstation kombinieren. 

1580-06_Cockpit_kombiniert-02

Der Klick auf die jeweiligen Bilder führt zum Online-Shop mit weiteren Ansichten und technischen Daten.

1580B-06_Cockpit_Baro_01

Tischaufsteller COCKPIT:
Barometer

1580U-06-Cockpit-Uhr-02

Tischaufsteller COCKPIT:
Uhr

1580H-06-Cockpit-Hygro-02

Tischaufsteller COCKPIT:
Hygrometer

1580T-06-Cockpit-Thermo-01

Tischaufsteller COCKPIT:
Thermometer

Fischer Hygro-Thermometer erneut Testsieger

Erneut konnte ein Messgerät von
testsieger-fischer FISCHER bei einem Test überzeugen. Das Verbrauchermagazin Test-Vergleiche.com hat Hygrometer getestet. Als Testsieger ausgezeichnet wurde das FISCHER 111.01T Echthaar-Hygrometer mit Thermometer:
„Das Fischer Echt-Haar-Hygrometer liefert die mit Abstand genausten Ergebnisse.“

 

111.01T | Haar-Hygrometer mit Thermometer

Für 111.01T_1Messungen im Freien und in hoher Feuchte sind Haar-Hygrometer zu bevorzugen. Das speziell behandelte Menschenhaar des Fischer Haar-Hygrometers 111.01T ist temperaturunempfindlich (Temperaturbereich -35 bis +65 °C) und reagiert schnellstens auf Feuchtigkeitsänderungen.

 

•Messbereich 10 bis 100 % r.F. | -25 bis +45 °C
•Messgenauigkeit ± 3 % r.F. (20…100 % r.F.) | ± 2 K
•Skalenteilung 1 % r.F. | 1 °C

Edelstahlgehäuse, Durchmesser 103 mm.

Produktspezifikation

Meisterstücke 2016

Die schönsten deutschen Manufakturprodukte

Die vorweihnachtliche Ausstellung (12. bis 19. Dezember 2016) im Direktorenhaus Berlin zeigt neue und wiederentdeckte Meisterstücke aus deutschen Manufakturen.
Download2
Unsere Manufaktur für feinmechanische Messtechnik ist mit der LUFFT Wettersäule vertreten, welche im Jahr 2015 auszeichnet wurde (Produktshortlist „Manufaktur-Produkt des Jahres“).

Manufakturen-Blog

Direktorenhaus Berlin

Hygrometer aus dem Hause FISCHER Testsieger beim Bundesverband Schimmelpilzsanierung

In einem Ein-Jahres-Test hat der Bundesverband Schimmelpilzsanierung (BSS) aus Düsseldorf Hygrometer für den Hausgebrauch zur Schimmelpilz-Vorbeugung überprüft. 

Zum Einsatz kamen dabei sowohl digitale als auch analoge Geräte, die für den Test im Handel erworben wurden. Zwei professionelle Messinstrumente (für 750 € bzw. 1.050 €) dienten dabei als Referenz.

Für uns besonders erfreulich ist, dass ein Gerät aus der FISCHER-Produktion am besten abgeschnitten hat: 

„Der Testsieger bei den analogen Geräten ist deshalb das Gerät Klimamesser der Firma Lufft, mit Abweichungen von 2,9 % und 0,3 °C.“
Hier geht es zum Testbericht.

Mehr Informationen zu diesem Messgerät finden Sie online in unserem Katalog oder Shop.

Erneut FISCHER-Pokal für Rallye-Teilnehmer

Wie bereits im Juni zur MoPo-Cabriot-Rallye durften sich nun auch die Oldtimer-Liebhaber und Gewinner der 4. SZ-Rallye Elbflorenz über Wetterstationen aus dem Hause FISCHER als Pokale erfreuen.

Und da Bilder bekanntlich mehr sagen als 1.000 Worte, verweisen wir gern auf die Homepage der Veranstalter mit ausführlichen Berichten und Videos und vielen Impressionen.